Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gGmbH

Lageplan: D7

Kurzprofil

Der BSD hat als Tochterunternehmen des Roten Kreuzes die Rechtsform der gemeinnützigen GmbH (gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung).

Der BSD hat ca. 700 Mitarbeiter, betreibt mehr als 100 Fahrzeuge - darunter auch das Blutspendemobil (BluMo) - und wird von 230 freiberuflichen Ärzten und 16.000 freiwilligen Helfern unterstützt. Die Institute für Transfusionsmedizin des BSDs finden Sie an den Standorten Würzburg, Nürnberg, Regensburg, München und Augsburg.

Das Produktions- und Logistikzentrum befindet sich in Wiesentheid. Der BSD hat den Auftrag die täglich benötigten Blutspenden zu sammeln, aufzubereiten, auf ihre Sicherheit zu überprüfen und zur Verfügung zu stellen. Er veranstaltet jährlich in 65 verschiedenen Landkreisen Bayerns rund 5.000 Termine.

Die Termine der nächsten sechs Wochen finden Sie unter www.blutspendedienst.com/termine.

Institut München – Forschung und Herstellung von Blutpräparaten:

Seit 1974 befindet sich der Blutspendedienst des BRK in München in der Herzog-Heinrich-Straße 2, seit 1986 zusätzlich in der Nummer 4. Hier hat sich sowohl das Institut als auch die angrenzende Hauptverwaltung, dank seiner kompetenten und engagierten Mitarbeiter, einen Namen als Dienstleister und Spezialinstitut gemacht. In dem nach ISO 9001 zertifizierten Institut für Transfusionsmedizin in München werden alle entnommenen Blutkonserven des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes labortechnisch (serologisch) untersucht und freigegeben.

Einzig die PCR (=Polymerase-Kettenreaktion) wird weiterhin in Wiesentheid durchgeführt. Ein Referenzlabor zur speziellen Blutgruppen-Antikörperdiagnostik hat sich etabliert. Das Entnahmespektrum an Blutkonserven im Institut reicht von der Vollblutkonserve über die Apheresethrombozytenkonzentrate mit Plasma bis hin zu allogenen und autologen Stammzellen. Letztgenannte werden in GMP-gerechten Arbeitsräumen aufgearbeitet und tiefgefroren gelagert.

Alle Blutprodukte – außer Plasma – können hier bestrahlt und geteilt werden. Je nach Anforderung ist es außerdem möglich, andere Spezialpräparate herzustellen. Die Angebotspalette des ITM München beinhaltet aber auch langzeitkonservierte Erythrozytenkonzentrate. Um eine rund-um-die-Uhr-Versorgung der Patienten mit kompatiblen Erythrozytenkonzentraten zu garantieren, wurde für alle umliegenden Kliniken und Praxen ein 24-Stunden-Dienst sowie ein ärztlicher transfusionsmedizinischer Konsiliardienst eingerichtet.

Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes in München bietet zudem seinen externen Sachverstand als Qualitätsmanagementbeauftragter Hämotherapie und Transfusionsverantwortlicher an.

Präsentation

  • Möglichkeit der Blutspende vor Ort an beiden Tagen im BRK- Blutspendetruck inkl. ärztlicher Beratung 
  • Informationen zur Blutspende und deren Verarbeitung und Verwendung

Kontakt

Blutspendedienst
des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH
Herzog-Heinrich-Straße 2
80336 München
Deutschland

Homepage: www.blutspendedienst.com
Facebook: www.facebook.com/blutspendebayern